Adolf Johann I. (Pfalz-Zweibrücken-Kleeburg) - LinkFang.de





Adolf Johann I. (Pfalz-Zweibrücken-Kleeburg)


Adolf Johann I. von Pfalz-Zweibrücken-Kleeburg (* 11. Oktober 1629 in Schloss Stegeborg; † 14. Oktober 1689 ebenda) war ein schwedischer Reichsmarschall, Herzog von Stegeborg und Pfalz-Kleeburg.

Leben

Er war der jüngste (überlebende) Sohn von Johann Kasimir (Pfalz-Zweibrücken-Kleeburg) (1589–1652) und Katharina Wasa. Sein Vater war 1622 nach Schweden gekommen und hatte dort die Prinzessin Katharina geheiratet. Sein Bruder Karl Gustav konnte dadurch schwedischer König werden. Dieser erbte 1652 auch den Titel des Herzogs von Pfalz-Zweibrücken-Kleeburg, gab ihn aber 1654 an seinen jüngeren Bruder Adolf Johann weiter, als er selbst König von Schweden wurde. Dieser war seit 1651 schon Generalgouverneur von Västergötland, Dalsland, Värmland und Halland. 1654 gab er den Posten auf.

Von 1653 bis 1654 war er schwedischer Reichsmarschall und Nachfolger von Magnus Gabriel De la Gardie, des Manns seiner Schwester Marie Euphrosine. Im Zweiten Nordischen Krieg konnte er am 27. April 1656 ein polnisch-litauisches Heer bei Gnesen (Kłecko) schlagen. Zwischen 1657 und 1659 war er als Generalgouverneur Befehlshaber der im nun feindlichen Preußen verbliebenen Truppen. Johann Adolf pendelte immer wieder zwischen Deutschland und Schweden. Er konnte aber nicht verhindern, dass die Franzosen Teile seines Herzogtums besetzen.

Nachkommen

Adolf Johann heiratete am 1649 Elsa Beata Persdotter Brahe (1629–1653), die Tochter von Per Brahe dem Jüngeren. 1653 wurde ihr Sohn Gustav Adolf geboren. Er starb aber wenige Monate später.

Nach ihrem Tod heiratete er 1661 Else Elisabeth Nielsdotter Brahe, die Tochter des Generals Nils Brahe. Mit ihr hatte er folgende Kinder:

  • Katharina (* 30. November 1661; † 6. Mai 1720) ∞ Graf Kristofer Gyllenstierna.
  • Maria Elisabet (1663–1748) ∞ Christian Gottlob von Gersdorff auf Oppach
  • Karl Johannes (*/† 1664)
  • Johann Casimir (1665–1666)
  • Adolf Johann der Jüngere (* 23. August 1666; † 27. April 1701 Schloss Lais, Livland (Laiuse Estland)).
  • Gustav Kasimir (1667–1669)
  • Christiane Magdalena (1669–1670)
  • Gustav Samuel Leopold (1670–1731), Herzog von Pfalz-Zweibrücken
  • unbekannt (*/† 1671)

Weblinks

VorgängerAmtNachfolger
Johann KasimirHerzog von Pfalz-Kleeburg
1652–1689
Gustav Samuel Leopold


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Adolf Johann I. (Pfalz-Zweibrücken-Kleeburg) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.