Adela von Blois - LinkFang.de





Adela von Blois


Adela von Blois oder Adela von der Normandie (* um 1062; † 8. März 1138) war durch ihre Ehe Gräfin von Blois, Chartres und Meaux. Sie war eine Tochter Wilhelms des Eroberers und die Mutter von fünf Söhnen, darunter Stephan von Blois, König von England, Heinrich von Blois, Bischof von Winchester und Theobald der Große (Theobald II. der Champagne und Theobald IV. von Blois).

Leben

Adela von Blois’ Geburtsjahr wird zwischen 1060 und 1064 angenommen, es gibt aber auch Hinweise darauf, dass sie erst nach der Thronbesteigung ihres Vaters im Jahre 1066 geboren wurde. Eine der Szenen auf dem Teppich von Bayeux stellt ihre Verlobung mit Harald von Kent dar, welcher aber die Verlobung später aufkündigte. Sie heiratete irgendwann zwischen 1080 und 1084 Stephan II. von Blois, 1089 Erbe der Grafschaften Blois, Chartres und Meaux.

Adela war Regentin für ihren Ehemann, während dieser als einer der Anführer des Ersten Kreuzzugs abwesend war (1095–1098). Es ist nicht zuletzt auf sie zurückzuführen, dass er in den Osten zurückkehrte, um sein Kreuzzugsgelübde, Jerusalem zu sehen, doch noch zu erfüllen, das er mit seinem Aufbruch von der Belagerung Antiochias gebrochen hatte. Daher war sie ab 1101 erneut Regentin, als er sich dem Kreuzzug von 1101 anschloss. Da er 1102 in der Zweiten Schlacht von Ramla fiel, führte sie die Regentschaft für ihre unmündigen Kinder weiter.

Adela stand in regem Briefwechsel mit Anselm von Canterbury. Ihre letzten Lebensjahre verbrachte sie als Nonne im Kloster Marcigny.

Ihre Kinder mit Stephan waren unter anderem:

  • Wilhelm († 1150), geisteskrank und enterbt, Herr von Sully
  • Theobald IV.
  • Mathilda; ∞ 1115 Richard von Avranches, Graf von Chester
  • Adela; ∞ 1112 Milo II. von Monthlery, Vicomte de Troyes
  • Stephan von Blois, König von England
  • Heinrich († 1171), Bischof von Winchester 1121, später Mönch in Cluny

Literatur

  • Kimberly LoPrete: The Anglo-Norman Card of Adela of Blois. In: Albion. Band 22, 1990
  • Kimberly LoPrete: Adela of Blois and Ivo of Chartres: Piety, Politics, and the Peace in the Diocese of Chartres. In: Anglo-Norman Studies. Band 19


Kategorien: Wilhelm I. (England) | Gestorben 1138 | Rolloniden | Gräfin | Geboren im 11. Jahrhundert | Franzose | Frau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Adela von Blois (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.