Adam Henricpetri - LinkFang.de





Adam Henricpetri


Adam Henricpetri (auch Adam Petri; getauft 17. Januar 1543 in Basel; † 27. April 1586 ebenda) war ein Schweizer Jurist und Historiker.

Leben

Adam Henricpetri aus der Druckerdynastie Petri, Sohn des Heinrich Petri, Bruder von Sebastian Henricpetri, absolvierte nach seiner Schulausbildung in Basel wahrscheinlich mehrere Auslandsaufenthalte, darunter bei Gilbert Cousin im Burgund (Nozeroy), aber auch in Dole und mehrere Jahre in Italien. 1560 immatrikulierte er sich an der Universität Basel, 1564 schloss er mit Promotion in Ferrara zum „doctor utriusque juris“ ab.

Am 20. Januar 1565 wurde er Professor für die zum justininaischen Corpus Juris gehörenden Institutiones, 1571 Professor für den Codex. Mehrmals war er Dekan der Fakultät, legte aber 1583 nach Klagen seine Professur nieder und wurde Stadtschreiber Basels.

Werke

Adam Henricpetri publizierte 1577 ein siebenbändiges Geschichtswerk unter dem Titel:

General Historien Der aller namhafftigsten vnnd Fürnembsten Geschichten / Thaten vnd Handlungen / so sich bey ubergebung vnd ende des Großmechtigsten Keyser Carols des Fünfften / vnd anfange Ferdinanden seines Bruders Regierung: nemlich vom jar M.D.LV. in Geystlichen vnnd Weltlichen sachen / zu Wasser vnd Land / nicht alleyn im Heiligen Romischen Reich Teütscher Nation / Sonder auch in andern anstossenden Konigreichen / als Jtalien / Franckreich / Hispanien / Vngern / Dannmarck / Schweden / Poland / Moscaw / Indien / Türckey / &c. zugetragen vnnd verhandlet worden: Mit sampt etlicher Fürsten vnd Herrn leblichen vnd Wahren Bildnussen: Auch aller fürnembsten Stetten vnnd Vestungen / so von der zeyt an belagert vnnd erobert seind worden / eygentliche contrafehtung nach aller jhrer form vnd gelegenheit. Alles mit sonderm Fleiß / grosser muhe vnd arbeit / glaubwirdig auß frembden Sprachen gantz Ordenlich in vnsere Teütsche / derselbigen Nation in vilerley sachen vnd Rathshlagen zu nutz vnd Ehren zusammen gebracht: Vnd angefangen zu schreiben / do der Weitberuhmbt / Hochgelehrt Herr Johann Schleidan auffgehort / in sieben Bucher abgetheilt. Durch / Adam Henricpetri der Rechten Doctorn / Burger vnd Ordinarien der Loblichen Statt Basel.

Literatur

Weblinks


Kategorien: Stadtschreiber der Frühen Neuzeit | Geboren 1543 | Gestorben 1586 | Hochschullehrer (Universität Basel) | Rechtswissenschaftler (16. Jahrhundert) | Schweizer | Mann | Rechtshistoriker | Literatur (16. Jahrhundert) | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Adam Henricpetri (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.