Actio de peculio - LinkFang.de





Actio de peculio


Die actio de peculio war eine sog. adjektizische Klage des Römischen Rechts. Sie kam zum Tragen, wenn der Geschäftsherr für Schulden seines Gewaltunterworfenen einzustehen hatte. Sobald der Gewalthaber seinem ihm Untergebenen ein Sondergut (peculium) zu dessen eigener Verwendung überlassen hatte, konnten Verbindlichkeiten entstehen, für die der Gewalthaber einzustehen hatte.

Die actio de peculio folgt dem Grundsatz, dass diejenigen, die unter der Gewalt eines anderen stehen, mithin Hauskinder oder Sklaven, nur eingeschränkt zu Leistungen herangezogen werden konnten, die sich aus von ihnen eingegangenen Verpflichtungen ergaben. Sollte der Gewaltunterworfene von seinem Gewalthaber mit einer wirtschaftlichen Betätigung beauftragt worden sein, kam das Ergebnis ihm selbst zugute, was der Kehrseite nach den formulierten Haftungsanspruch auslöste. In diesen Fällen sollten beteiligte Dritte sich bis zur Höhe des Wertes des peculium über die actio de peculio unmittelbar am Geschäftsherrn schadlos halten können. Der Geschäftsherr haftete insoweit mit seinem gesamten Vermögen.

Siehe auch

Literatur


Kategorien: Römisches Recht

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Actio de peculio (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.