Acquire - LinkFang.de





Acquire


Acquire

Daten zum Spiel
Autor Sid Sackson
Verlag 3M (1962, 1968)
Schmidt Spiele (1968, 1982, 1993, 1997)
Avalon Hill (1971),
Avalon Hill/Hasbro (2000),
u.a.
Erscheinungsjahr 1962
Art Brettspiel
Mitspieler 2 bis 6
Dauer 90 Minuten
Alter ab 12 Jahren
Auszeichnungen

Spiel des Jahres 1979: Auswahlliste
Der Goldene Pöppel 1979: Platz 1
Der Goldene Pöppel 1982, 1983: Platz 3
Der Goldene Pöppel 1986, 1987: Platz 2
Deutscher Spiele Preis 1993: Platz 5
Essener Feder 1993

Acquire (englisch: erwerben) ist ein klassisches Brettspiel von Spieleautor Sid Sackson. Es handelt sich um ein Wirtschaftsstrategiespiel, bei dem die Spieler durch An- und Verkauf von Aktien im Zusammenhang mit der Gründung von Hotelketten Geld verdienen.

Acquire erschien das erste Mal 1962 in den USA bei 3M Company. Inzwischen hat es diverse Neuauflagen gegeben, unter anderem auch verschiedene in deutscher Sprache. In Deutschland erschien es bei Schmidt Spiele auch unter den Titeln Hotel-Haie und Hotel-König (1982).

Regeln

An dem Spiel können zwei bis sechs Spieler teilnehmen. Ein Spieler übernimmt die Börse und wickelt alle Börsengeschäfte, wie beispielsweise den Aktienkauf ab. Jeder Spieler erhält ein gewisses Startkapital (von der Teilnehmerzahl abhängig) und eine Informationskarte.

Der Spielplan ist in 9×12 Felder eingeteilt, die durch Zahlen und Buchstaben eindeutig bezeichnet sind. Daneben liegen, Rückseite nach oben, 108 Steine, die den Feldern zugeordnet sind. Sie stellen die Hotels dar. Jeder Spieler zieht zu Beginn sechs Steine. Ein Spielzug besteht aus dem Legen eines Steines auf das ihm zugeordnete Feld, abwickeln der evtl. dadurch ausgelösten Aktionen, Aktien kaufen und nachziehen. Dabei ist darauf zu achten, dass (dem Dominospiel ähnlich) waagrecht und senkrecht Steine nebeneinander liegen, denn dadurch entstehen Hotelketten (maximal 7 verschiedene mit unterschiedlichem Startpreis), deren Aktien (25 je Hotelkette) im Wert steigen. Berührt ein Stein eine andere Kette, so fusionieren diese und die Mehrheitsaktionäre der kleineren Kette werden finanziell entschädigt. Jeder Aktionär der kleineren Kette kann danach entscheiden, ob er seine Aktien zum zuletzt gültigen Preis verkauft, 2:1 gegen Aktien der größeren Kette eintauscht oder behält. Gewonnen hat am Ende, nach Auszahlung von Mehrheitsprämien und Verkauf der Aktien, der Spieler mit dem meisten Geld.

Weblinks


Kategorien: Spiel 1960er | Spiel von Sid Sackson | Brettspiel

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Acquire (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.