Abdol Madschid Mirza - LinkFang.de





Abdol Madschid Mirza


Soltan Abdol Madschid Mirza Eyn-al-Dowleh (* 1845; † 1927) war ein Kadscharenprinz. Er war der älteste Sohn von Prinz Soltan Ahmad Mirza Azad-al-Dowleh und Urenkel von Fath Ali Schah. Eyn-al-Dowleh war mehrfach Premierminister des Iran. Abdol Madschid Mirza war mit der Tochter von Mozaffar ad-Din Schah Prinzessin Fakhr-os-Saltaneh verheiratet.

Politische Laufbahn

Eyn-al-Dowleh wurde 1903 unter der Regentschaft von Mozaffar ad-Din Schah Premierminister. Um Importzölle zur Rückzahlung eines Darlehens einzutreiben, das Mozaffar-ad-Din von der russischen Staatsbank erhalten hatte, ging er mit sprichwörtlicher Grausamkeit gegen die Kaufleute des Basars vor. Ihre Demonstrationen gegen die rücksichtslose Politik Eyn-al-Dowlehs lösten ein politisches Erdbeben aus. Forderungen nach einem „Haus der Gerechtigkeit“, einer Verfassung und einer parlamentarischen Vertretung wurden laut. Im Juli 1906 musste Eyn-al-Dowleh zurücktreten und am 5. August 1906 unterzeichnete Mozaffar ad-Din Schah ein Dekret zur Einführung eines parlamentarischen Systems im Iran. Das Ende der absolutistischen Monarchie im Iran war gekommen, die Konstitutionelle Revolution hatte begonnen.

Im Juni 1908 hatte Mohammed Ali Schah das Parlament aufgelöst und die Verfassung außer Kraft gesetzt. Mit einem Angriff auf Täbris unter der Führung von Eyn-al-Dowleh sollten die letzten Verteidiger der konstitutionellen Bewegung gefangen genommen werden. Doch der Kampf um Täbris endete für Mohammad Ali Schah mit einer Niederlage und seiner Flucht ins russische Exil. Auch die politische Karriere Eyn-al-Dowlehs war mit der Flucht Mohammad Ali Schahs zunächst beendet.

Erst im Verlaufe des Ersten Weltkriegs sollte er während der Britisch-Russischen Besetzung des Iran vom Juli bis August 1915 und später vom Juni 1917 bis Mai 1918 erneut Premierminister werden. Iran war es dann auch, das als einer der ersten Staaten der Welt am 14. Dezember 1917 die neue sowjetische Regierung anerkannte. Eyn-al-Dowleh nutzte die Gunst der Stunde und erklärte alle mit der zaristischen Regierung geschlossenen Verträge für nichtig und bot der neuen sowjetischen Regierung Verhandlungen über die Neugestaltung der beiderseitigen Beziehungen an.


Kategorien: Ministerpräsident (Iran) | Kadscharen | Gestorben 1927 | Geboren 1845 | Iraner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Abdol Madschid Mirza (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.