Aaron - LinkFang.de





Aaron


Dieser Artikel behandelt den Vornamen Aaron; zu weiteren gleichnamigen Begriffen siehe Aaron (Begriffsklärung).

Aaron ist ein männlicher Vorname.

Herkunft und Bedeutung

Der Name ist im Alten Testament zu finden. Demzufolge hieß der ältere Bruder und Rivale von Moses und erste Hohepriester Aaron (hebräisch אַהֲרֹן Aharon). Er gilt als der Begründer des „Aaronitischen Priestertums“ und Namensgeber des „Aaronitischen Segens“. Die Herkunft des Namens ist höchstwahrscheinlich ägyptisch.[1] und bedeutet „Erleuchteter[2], Bergmensch,(großer) Kämpfer, Held“, möglicherweise auch „groß ist der Name (Gottes)“[3] Nach einer anderen Theorie soll es sich um einen ursprünglich hebräischen Namen (hebräisch אַהֲלוֹן, ahǎlôn „Zeltmann“) handeln. Dieser soll im Ägyptischen einen Lautwandel von l zu r vollzogen haben.[3] Möglicherweise besteht auch ein Bezug zu hebräisch ארון, Aron, „(Bundes-)Lade, Kasten“.

Der heute im Deutschen nur noch selten vergebene Vorname kommt auch als Familienname vor. Die islamische Variante des Namens ist Harun.

Zur mittelalterlichen Ikonographie Aarons siehe den Einzelnachweis[4]

Varianten

Familiennamen: Aaron oder Aharon

Namenstag

Namenstag ist der 1. Juli

Namensträger

Einname

Aaron, Aarón

Als Zweiter Vorname:

Aron

Zweiter Vorname:

Aharon

Fiktive Personen

Siehe auch

Aronstab und Aronstabgewächse

Literatur

  • Manfred Görg: Aaron – von einem Titel zum Namen. In: Biblische Notizen 32 (1986), S. 11–17.
  • Michael M. Homan: A Tensile Etymology for Aaron: ’aharon < ’ahalon. In: Biblische Notizen 95 (1998), S. 21–22.

Weblinks

 Wikisource: Aaron – Artikel der 4. Auflage von Meyers Konversations-Lexikon
 Wiktionary: Aaron – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Duden: Das große Vornamenlexikon. Dudenverlag, Mannheim u. a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, Seite 35.
  2. Aaron bei babynamespedia.com
  3. 3,0 3,1 K. Koenen: Aaron / Aaroniden . In: Michaela Bauks, Klaus Koenen, Stefan Alkier (Hrsg.): Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet (WiBiLex), Stuttgart 2006 ff.
  4. Karl Möller: Aaron , in: Reallexikon zur Deutschen Kunstgeschichte, Bd. I (1933), Sp. 6–11; in: RDK Labor, abgerufen: 25. Februar 2015
  5. Aron auf www.behindthename.com (engl.)
  6. Aron auf www.vornamen-weltweit.de

Kategorien: Biblischer Personenname | Englischer Personenname | Männlicher Vorname

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Aaron (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.