AMule - LinkFang.de





AMule


aMule
Entwickler aMule Project
Aktuelle Version 2.3.1
(12. November 2011)
Betriebssystem Windows, Unix (GNU/Linux, BSD, Mac OS X) u.a.
Programmier­sprache C++
Kategorie Peer-to-Peer
Lizenz GNU GPL
Deutschsprachig ja
www.amule.org

aMule ist eine Abspaltung des Filesharing-Clients eMule für das eDonkey2000-Netzwerkprotokoll. Im Gegensatz zu seinem Vorbild ist aMule leicht auf andere Betriebssysteme zu portieren. Das freie Projekt ging 2003 aus xMule hervor, dessen Entwickler sich zerstritten hatten.[1]

Überblick

Projektziel ist eine ebenbürtige Alternative zu eMule, so dass auch Nicht-Windows-Benutzer die Möglichkeiten des eDonkey2000-Netzwerkes voll ausschöpfen können. aMule greift zum Auffinden von anderen Netzwerkteilnehmern ebenfalls auf den Kademlia-Algorithmus zurück. Vorbild und Nachbau sind zueinander gänzlich kompatibel und die grafischen Benutzeroberflächen sind bewusst ähnlich gehalten. In aMule finden sich stellenweise auch Funktionen, die aus eMule-Mods übernommen wurden, welche ebenfalls nur für Windows erhältlich sind.

Vom Entwicklerteam werden zusätzlich die Programme amuled und amulecmd angeboten. Bei amuled handelt es sich um eine aMule-Version auf Daemon/Windows-Systemdienst Basis, die einer Benutzeroberfläche entbehrt und somit besonders wenig Ressourcen beansprucht. Sie kann beispielsweise auch auf Servern eingesetzt werden, die normalerweise keine Benutzeroberfläche bieten.

Mittels amulecmd kann amuled oder auch aMule selbst lokal oder über ein Netzwerk per Kommandozeile gesteuert werden. Die grafische Oberfläche amulegui kann sowohl für eine lokale als auch für eine entfernte aMule-Installation als Steuerung dienen, man kann so beispielsweise einen auf einem Server installierten Client vom lokalen System aus bedienen, als handelte es sich um eine lokale Installation. Ebenfalls ist die für eMule übliche Fernsteuerungs-Methode per HTTP/Webinterface möglich (amuleweb). Auf der Homepage des Projektes finden sich neben dem Quelltext auch binäre, kompilierte Versionen von aMule für verschiedene Betriebssysteme.

Mittlerweile wird aMule auf der offiziellen Homepage von eMule als Alternative für andere Betriebssysteme empfohlen.[2]

Namensherkunft

Der Name aMule steht für „All-Platform Mule“ (engl. für „Maultier für alle Plattformen“) und ist eine Hommage an sein Vorbild eMule („Electronic-Mule“; „Elektronisches Maultier“). Der Name eMule wiederum war eine Anlehnung an den damaligen eDonkey2000-Client („Electronic-Donkey-2000“; „Elektronischer Esel 2000“) welchen eMule als Vorbild hatte.

Weblinks

 Commons: AMule  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Eintrag bei SourceForge
  2. http://www.emule-project.net/home/perl/general.cgi?l=2&rm=links

Kategorien: EDonkey2000 | Freie Peer-to-Peer-Software | Windows-Software | Mac-OS-Software | Linux-Software

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/AMule (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.