AM (Album) - LinkFang.de





AM (Album)


AM
Studioalbum von Arctic Monkeys
Veröffentlichung 6. September 2013
Aufnahme 2012/2013
Label Domino Records
Format CD, LP
Genre Indie-Rock, Post-Punk
Anzahl der Titel 12
Laufzeit 41 min 43 s

Besetzung

Produktion James Ford
Studio Sound City Studios, Los Angeles
Chronologie
Suck It and See
2011
AM
Singleauskopplungen
27. Februar 2012 R U Mine?
19. Juni 2013 Do I Wanna Know?
11. August 2013 Why'd You Only Call Me When You're High?
9. Dezember 2013 One for the Road
28. Januar 2014 Arabella
9. Juni 2014 Snap Out of It

AM ist das fünfte Studioalbum der britischen Indie-Rock-Band Arctic Monkeys. Es erschien am 6. September 2013 beim Indie-Label Domino Records.[1]

Entstehung und Veröffentlichung

Von August 2012 bis Juni 2013 wurde das Album produziert, ausführender Produzent war wie beim vorherigen Album James Ford. Die Aufnahmen erfolgten in den Sound City Studios in Los Angeles sowie im Studio Rancho De La Luna in Joshua Tree. Vor der Veröffentlichung des Albums wurden insgesamt drei Singles vorher ausgekoppelt: R U Mine? erschien bereits am 27. Februar 2012, ehe erst über ein Jahr später am 19. Juni 2013 mit Do I Wanna Know? der Einstiegssong veröffentlicht wurde. Am 11. August 2013 folgte Why'd You Only Call Me When You're High?, bis schließlich am 6. September 2013 das Album selbst erschien, zunächst nur in Australien. Am 9. September folgte die Veröffentlichung in Deutschland, Frankreich und Großbritannien, am 10. September erschien es auch in den Vereinigten Staaten.

Titelliste

# Titel Länge
1. Do I Wanna Know? 4:32
2. R U Mine? 3:20
3. One for the Road 3:26
4. Arabella 3:27
5. I Want It All 3:04
6. No.1 Party Anthem 4:03
7. Mad Sounds 3:35
8. Fireside 3:01
9. Why'd You Only Call Me When You're High? 2:42
10. Snap Out of It 3:12
11. Knee Socks 4:17
12. I Wanna Be Yours 3:04

Rezeption

Von Kritikern erhielt das Album überwiegend positive Bewertungen.

Michael Schuh bewertet das Album auf laut.de mit der vollen Punktzahl und stellt es noch über das Erstlingswerk Whatever People Say I Am, That’s What I’m Not.[1] Von Jon Dolan vom Rolling Stone erhielt das Album 3,5 von 5 Sterne. Es sei das amerikanischste Album der Band, insbesondere auf der rhythmischen Ebene.[2] Stephen Thomas Erlewine vergibt auf allmusic.com 4 von 5 Sterne und bezeichnet das Album als unpassend für eine Nacht unterwegs, aber ideal für eine Nacht zuhause.[3] Der NME hält das Album gar für das beste der bisherigen Dekade und vergab mit 10 von 10 Punkten die Höchstwertung.[4]

Erfolge

In den Albumcharts erreichte das Album zahlreiche Platzierungen auf der Spitzenposition. Es war unter anderem Nummer eins in Australien, Dänemark, den Niederlanden, Neuseeland oder in Großbritannien. In den Vereinigten Staaten stand es auf Platz sechs der Billboard 200[5], in Deutschland auf Platz 3.[6]

Mit über 600.000 verkauften Einheiten erhielt das Album Doppel-Platin in Großbritannien.[7] Außerdem erhielt es Platin in Irland[8] und Australien sowie Gold in Belgien[9], Portugal und Neuseeland.[10]

Bei den BRIT Awards 2014 wurde es als bestes britisches Album ausgezeichnet.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Michael Schuh: Vom Internet-Hype zu Rock-Göttern in acht Jahren. Auf: laut.de. Abgerufen am 19. August 2014
  2. Jon Dolan: Kritik auf rollingstone.com (Englisch). Abgerufen am 19. August 2014.
  3. Stephen Thomas Erlewine: Kritik auf allmusic.com (Englisch). Abgerufen am 19. August 2014.
  4. Mike Williams: Kritik auf nme.com (Englisch). Abgerufen am 19. August 2014.
  5. Chartplatzierung in den Vereinigten Staaten, billboard.com.
  6. Chartplatzierung in Deutschland, officialcharts.de.
  7. Certified Awards , bpi.co.uk
  8. Awards , irishcharts.de
  9. Goud en Platina , ultratop.be
  10. The Official NZ Music Charts , nztop40.co.nz.

Kategorien: Arctic Monkeys | Album 2013 | Nummer-eins-Album

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/AM (Album) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.