A-League 2012/13 - LinkFang.de





A-League 2012/13


A-League 2012/13
Champions League Western Sydney Wand.
Central Coast Mariners
Melbourne Victory
Qualifikationsrunde
Meisterschaftsendrunde
Western Sydney Wand.
Central Coast Mariners
Melbourne Victory
Adelaide United
Brisbane Roar
Perth Glory
Mannschaften 10
Spiele 135
Tore 370  (ø 2,74 pro Spiel)
Zuschauer 1.665.583  (ø 12.338 pro Spiel)
A-League 2011/12

Die A-League 2012/13 war die 8. Spielzeit der australischen Profifußballliga A-League. Jeder der zehn Mannschaften spielte dreimal gegen jede andere. Neu ab dieser Saison spielten die Western Sydney Wanderers in der A-League.

Teilnehmer der A-League 2012/13

Team Stadt Jahre in der Liga Heimstadion
Adelaide United Adelaide, SA seit 2005 Hindmarsh Stadium (17.000)
Brisbane Roar Brisbane, Qld seit 2005 Suncorp Stadium (52.500)
Central Coast Mariners Gosford, NSW seit 2005 Central Coast Stadium (20.119)
Melbourne Heart Melbourne, Vic seit 2010 AAMI Park (31.500)
Melbourne Victory Melbourne, Vic seit 2005 Telstra Dome (56.347)
Newcastle United Jets Newcastle, NSW seit 2005 EnergyAustralia Stadium (26.164)
Perth Glory Perth, WA seit 2005 Members Equity Stadium (17.288)
Sydney FC Sydney, NSW seit 2005 Allianz Stadium (45.500)
Wellington Phoenix Wellington, NZ seit 2007 Westpac Stadium (34.500)
Western Sydney Wanderers Sydney, NSW seit 2012 Parramatta Stadium (21.500)

Ergebnisse

Abschlusstabelle

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Western Sydney Wanderers  27  18  3  6 041:210 +20 57
 2. Central Coast Mariners  27  16  6  5 048:220 +26 54
 3. Melbourne Victory  27  13  5  9 048:450  +3 44
 4. Adelaide United  27  12  5  10 038:370  +1 41
 5. Brisbane Roar (M)  27  10  5  12 033:290  +4 35
 6. Perth Glory  27  9  5  13 029:310  −2 32
 7. Sydney FC  27  9  5  13 041:510 −10 32
 8. Newcastle Jets  27  8  7  12 030:450 −15 31
 9. Melbourne Heart  27  8  3  16 031:400  −9 27
10. Wellington Phoenix  27  7  6  14 031:490 −18 27
Qualifiziert für das Major Semi-final
Qualifiziert für die Elimination Finals
(M) amtierender australischer Meister

Kreuztabelle

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der mittleren Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

2012/13
Verein
0:1 0:2 1:0 4:2 1:1 1:1 3:0 3:1 1:0 Adelaide United 0:1 1:0 3:2 3:1 2:4
0:1 2:2 2:0 5:0 1:0 0:1 4:2 2:1 0:1 Brisbane Roar 1:1 3:1 2:0 1:2
2:1 2:1 2:0 6:2 0:0 1:0 7:2 5:0 0:1 Central Coast Mariners 3:1 1:0 2:1 1:0
2:0 4:1 0:1 1:2 3:3 1:0 3:1 1:1 1:3 Melbourne Heart 0:2 3:2 2:1 2:0
2:1 1:1 2:2 1:2 3:2 1:0 3:1 3:2 1:2 Melbourne Victory 1:1 2:1 5:0 2:3 2:0
0:2 1:0 2:1 2:0 2:1 1:2 2:1 0:3 0:3 Newcastle United Jets 0:0 0:0 0:2 2:2
1:1 1:0 2:1 2:0 0:1 3:2 2:2 1:1 0:1 Perth Glory 0:1 3:0 2:1 1:2 1:1
1:2 2:1 1:0 0:0 2:3 2:3 2:1 7:1 0:2 Sydney FC 2:1 2:0 2:1 1:1
2:2 1:1 0:1 3:2 2:3 1:1 1:0 2:0 1:0 Wellington Phoenix 1:1 1:0 1:2 1:2 0:2
6:1 1:0 0:0 2:1 0:2 1:2 1:0 0:1 2:1 Western Sydney Wanderers 0:2 1:0 2:1 2:1 1:1

Finalrunde

  Viertelfinale     Halbfinale     Finale
                           
      2   Central Coast Mariners 1  
  3   Melbourne Victory 2     3  Melbourne Victory 0    
  6  Perth Glory 1         1  Western Sydney Wand. 0
      2   Central Coast Mariners 2
      1   Western Sydney Wand. 2    
  4  Adelaide United 1     5  Brisbane Roar 0  
  5   Brisbane Roar 2  

Grand Final

Western Sydney Wanderers Central Coast Mariners
Grand Final
20. April 2013 in Sydney (Allianz Stadium)
Ergebnis: 0:2 (0:1)
Schiedsrichter: Peter Green

Ante CovicShannon Cole, Michael Beauchamp, Nikolai Topor-Stanley, Jérôme Polenz (76. Rocky Visconte) – Mateo Poljak, Aaron MooyKwabena Appiah-Kubi (72. Tarek Elrich), Shinji Ono, Mark BridgeDino Kresinger (67. Labinot Haliti)
Trainer: Tony Popovic
Mathew RyanJoshua Rose, Patrick Zwaanswijk, Trent Sainsbury, Predrag BojicJohn Hutchinson, Oliver Bozanic, Michael McGlinchey (88. Nick Fitzgerald), Mile Sterjovski (73. Mitchell Duke) – Daniel McBreen, Bernie Ibini-Isei
Trainer: Graham Arnold
0:1 Zwaanswijk (44.)
0:2 McBreen (68., Handelfmeter)
McGlinchey (51.), McBreen (71.)

Auszeichnungen

Auszeichnung Gewinner
Johnny Warren Medal (Spieler des Jahres) Neuseeland Marco Rojas (Melbourne Victory)
Golden Boot Award (Bester Torschütze) Australien Daniel McBreen (Central Coast Mariners)
Rising Star Award (U-20-Spieler des Jahres) Neuseeland Marco Rojas (Melbourne Victory)
A-League Coach of the Year (Trainer des Jahres) Australien Tony Popovic (Western Sydney Wanderers)
Referee of the Year (Schiedsrichter des Jahres) Australien Peter Green
Joe Marston Medal (Bester Spieler im Grand Final) Australien Daniel McBreen (Central Coast Mariners)
Goalkeeper of the Year (Torhüter des Jahres) Australien Ante Covic (Western Sydney Wanderers)

Torschützenliste

Pl. Name Team Tore
1 Australien Daniel McBreen Central Coast Mariners 17
2 Neuseeland Jeremy Brockie Wellington Phoenix 16
3 Neuseeland Marco Rojas Melbourne Victory 15
4 Albanien Besart Berisha Brisbane Roar 14
Italien Alessandro Del Piero Sydney FC
6 Australien Mark Bridge Western Sydney Wanderers 11
7 Australien Ryan Griffiths Newcastle United Jets 9
England Emile Heskey Newcastle United Jets
Australien Dario Vidosic Adelaide United
10 Australien Mark Milligan Melbourne Victory 8
Australien Archie Thompson Melbourne Victory

Weblinks


Kategorien: A-League | Fußball 2013 | Fußball 2012

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/A-League 2012/13 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.