50-mm-Film - LinkFang.de





50-mm-Film


50-mm-Film ist ein fotografischer Film, der vor allem in der Frühzeit des Films als Aufnahmematerial eingesetzt wurde.

Beispielsweise bestückten die Brüder Skladanowsky ihren Projektionsapparat Bioskop (1895) mit 50-mm-Film, während Edison für seinen Kinetographen den halbierten 70-mm-Rollfilm von Kodak mit 35 mm einsetzte (1894), ebenso wie die Brüder Lumière für ihren Cinématographe (1895).

Auch Auguste Blaise Baron (1855–1938) produzierte für sein Graphophonoscope (um 1898) zusammen mit dem Kameramann Félix Mesguich Filme auf 35-mm-Material.

Siehe auch

Literatur

  • Harald Jossé: Die Entstehung des Tonfilms. Freiburg, München: Verlag Karl Alber 1984
  • Stephen Herbert und Luke McKernan (Hrsg.): Who's Who of Victoria Cinema (Informationen , Bestellung )
  • Camille Baron: "Mon père: Auguste Baron" und Jean Vivié: "Le premier studio d'enregistrement de films sonores fut monté en 1898 à Asnières par A. Baron". In: Bulletin de L'AFITEC no. 30 (1970)

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/50-mm-Film (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.