2600: The Hacker Quarterly - LinkFang.de





2600: The Hacker Quarterly


Das 2600: The Hacker Quarterly ist eine vierteljährlich erscheinende US-amerikanische Zeitschrift und zählt zu den bedeutendsten Magazinen der Hacking- und Phreakingszene. Sie wurde 1984 von Eric Corley, auch bekannt als Emmanuel Goldstein, ins Leben gerufen und beschäftigt sich primär mit Sicherheitslücken in der Informations- und Kommunikationstechnik. Ihren Namen erhielt die Zeitschrift in Anlehnung an einen in den späten 1960er Jahren von Phreakern verwendeten Ton von 2600 Hz, welcher im Rahmen des Blue Boxing verwendet wurde. Damit konnten im damaligen amerikanischen Telefonsystem kostenlose Telefonate erschlichen werden.

Im Jahr 1999 wurde das Magazin von acht US-Filmstudios wegen Veröffentlichung des DeCSS-Codes unter Berufung auf den Digital Millennium Copyright Act verklagt. Nach einem Aufsehen erregenden Prozess in New York musste 2600 nicht nur DeCSS von ihrer Website entfernen, sondern auch sämtliche Links auf andere Websites, bei denen DeCSS erhältlich war.[1][2] Die Revision im Jahr 2001 verlor 2600 ebenfalls.[3]

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Magazins fand 1994 die erste Konferenz der Reihe Hackers on Planet Earth statt.

Andere Hacking-Magazine

Weblinks

Einzelnachweise

  1. United States District Court, S.D. New York (Hrsg.): 111 F.Supp.2d 294 (2000): UNIVERSAL CITY STUDIOS, INC., et al., Plaintiffs, v. Shawn C. REIMERDES, et al., Defendants. 6. September 2000 (Online ).
  2. United States District Court, S.D. New York (Hrsg.): 111 F.Supp.2d 346 (2000): UNIVERSAL CITY STUDIOS, INC., Para-Mount Pictures Corporation, Metro-Goldwyn-Mayer Studios, Inc., Tristar Pictures, Inc., Columbia Pictures Industries, Inc., Time Warner Entertainment Co., L.P., Disney Enterprises, Inc. and Twentieth Century Fox Film Corporation, Plaintiffs, v. Shawn C. REIMERDES, Eric Corley a/k/a „Emmanuel Goldstein,“ Roman Kazan, and 2600 Enterprises, Inc., Defendants. 19. August 2000 (Online ).
  3. United States Court of Appeals, Second Circuit (Hrsg.): 273 F.3d 429 (2001): UNIVERSAL CITY STUDIOS, INC., Paramount Pictures Corporation, Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc., Tristar Pictures, Inc., Columbia Pictures Industries, Inc., Time Warner Entertainment Company, L.P., Disney Enterprises Inc., Twentieth Century Fox Film Corporation, Plaintiffs-Appellees, v. Eric CORLEY, also known as Emmanuel Goldstein, and 2600 Enterprises Inc., Defendants-Appellants, United States of America, Intervenor. 28. November 2001 (Online ).

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/2600: The Hacker Quarterly (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.