10 Fold B-Low - LinkFang.de





10 Fold B-Low


10 Fold B-Low


Allgemeine Informationen
Genre(s) Alternative Metal
Gründung 2001
Auflösung 2006
Besetzung
Thomas Fischer
Błażej Panicz
Steffie Roth
Niko Peks
Gitarre
Dirk Meurer

10 Fold B-Low war eine deutsche Metalband aus dem Großraum Köln.

Die Band wurde dem Hardcore, Nu Metal und Death Metal zugerechnet. Der Bandname bedeutet sinngemäß „zehnfach drunter“, was unter anderem darauf zurückzuführen ist, dass die Band siebensaitige Gitarren zum Einsatz brachte, die sie sehr viel tiefer klingen ließen als auf E gestimmte Musikgruppen.

Geschichte

Gegründet wurde die Band im Jahre 2001. Nur wenige Monate später nahm man die erste Demo-CD auf und begann, in kleinen Clubs im Kölner Raum zu spielen. 2003 folgte ein Line-up-Wechsel an Bass und Schlagzeug. Nur wenige Monate später wurde die spanische Plattenfirma Locomotiverecords auf die Band aufmerksam und nahm die Band unter Vertrag. Im Frühjahr 2004 veröffentlichte die Band europaweit ihr erstes, mit Low Tuned Output betiteltes Album, im Sommer folgte die Veröffentlichung in den USA unter dem Vertrieb der Firma Al!ve. Die Band spielte bis dahin mit Bands wie Ektomorf, Hatesphere, Maroon und Cataract zahlreiche Konzerte in Deutschland, den Niederlanden und Belgien. Im Frühjahr 2005 begab man sich erneut ins Studio, um den Nachfolger des Debütalbums einzuspielen, der im Sommer 2005 weltweit veröffentlicht wurde. 10 Fold B-Low wurde u.a. von Firmen wie Eastpak, Fame Guitars und Paiste exklusiv gesponsert.

Im Mai 2005 spielte 10 Fold B-Low als Supportact bei der Europatour (u.a. in der Schweiz, Tschechien, Österreich, Belgien) der Band Overkill. Das Highlight ihrer musikalischen Karriere stellte jedoch der Auftritt vor mehreren tausend Zuschauern auf dem Rock Republic Festival in der Türkei im Sommer 2005 dar, den sie mit Szenegrößen wie Slayer, In Flames und Sick of it all bestritten haben.

Schlagzeuger Panicz trennte sich nach musikalischen und zwischenmenschlichen Differenzen im September 2005 von der Band, die nur wenige Monate später von den restlichen Bandmitgliedern endgültig aufgelöst wurde.

Zwischenzeitlich gründeten die beiden Gitarristen Roth und Meurer die Screamoband Angels and Enemies, Sänger Fischer war bei der Nu Metal-Band Trick or Treat und Schlagzeuger Panicz trat der Metalcoreband Matter of Habit bei.

Diskografie

  • 2004: Lowtuned Output (Locomotiverecords/Al!ve)
  • 2005: For those who share the sun (Locomotiverecords/Al!ve)

Samplerbeiträge

  • 2004: Make Noise – the revolution sleeps (Soundtrack des Fuck Christmas-Festivals)
  • 2004: Legacy-Magazin #31
  • 2005: Metal Hammer Magazin – Off Road Tracks Vol. 93

Kategorien: Alternative-Metal-Band | Deutsche Band

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/10 Fold B-Low (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.