1. FC Eislingen - LinkFang.de





1. FC Eislingen


Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
1.FC Eislingen
Voller Name 1.FC Eislingen 1914 e.V.
Ort Eislingen/Fils
Gegründet 10. Januar 1914
Vereinsfarben Blau Weiß
Stadion Eichenbachstadion
Plätze 500
Präsident Rainer Interwies
Trainer Uli Thon
Homepage www.fc-eislingen.de
Liga Landesliga Württemberg, Staffel 2
2015/16 1. Platz (Bezirksliga Neckar/Fils)
Heim
Auswärts

Der 1.FC Eislingen ist ein traditionsreicher Fußballverein mit rund 600 Mitgliedern im schwäbischen Eislingen/Fils.[1]

Geschichte

Der 1. FC Eislingen wurde am 10. Januar 1914 gegründet. Vor dem Zweiten Weltkrieg spielte sich der Verein über die B- und A-Klasse, gefolgt von der Kreisliga bis in die Verbandsliga hinauf, in der man in der Saison 1933/34 die Meisterschaft erringen konnte. In der Saison 1944/45 spielte der Verein in der Gruppe 1 der Gauliga Württemberg. Ein ausführliche Chronik des 1.FC Eislingen finden Sie auf der Homepage des Vereines.

In den 1950er Jahren spielte der 1. FC Eislingen in der drittklassigen 1. Amateurliga Württemberg und erlebte seine erfolgreichste Zeit. In den Jahren 1954 und 1955 wurde der FCE Vizemeister und nahm an den Aufstiegsspielen zur 2. Division bzw. an den Deutschen Amateurmeisterschaften teil. Nach dem Abstieg des Vereins aus der höchsten Amateurklasse im Jahr 1961 pendelte die Mannschaft in den 1960er und 70er Jahren zwischen der 1. und 2. Amateurliga. 1978 erreichte der FCE mit dem dritten Tabellenplatz die Qualifikation zur neu gegründeten Oberliga Baden-Württemberg, aus der er jedoch 1981 wieder abstieg. In der Folgezeit rutschte der 1. FC Eislingen bis in die Landesliga ab. Mit der Landesligameisterschaft in der Saison 2004/05 gelang der Wiederaufstieg in die Verbandsliga Württemberg, aus der FCE jedoch bereits nach einer Spielzeit wieder abstieg. Nach einem weiteren Abstieg 2012 spielte man bis 2014 in der Bezirksliga Neckar/Fils, ehe 2016 die Rückkehr in die Landesliga gelang.

Erfolge

Bekannte Spielerinnen und Spieler

Stadion

Seit 1955 trägt der 1. FC Eislingen seine Spiele im 500 Zuschauer fassenden Eichenbachstadion aus. Zuvor wurde auf dem 1921 erbauten Sportplatz an der Ulmer Straße gespielt. Die größte Zuschauerzahl wurde mit jeweils über 4.000 Besuchern in der Saison 1977/78 gegen den Heidenheimer SB und in der Saison 1978/79 im Derby gegen den SV Göppingen gezählt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Mitgliedschaft

Kategorien: Fußballverein aus Baden-Württemberg | Sport (Eislingen/Fils) | Verein im Württembergischen Fußball-Verband | Sportverein (Landkreis Göppingen) | Gegründet 1914

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/1. FC Eislingen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.