.htaccess - LinkFang.de





.htaccess


.htaccess (engl. hypertext accessHypertext-Zugriff“) ist eine Konfigurationsdatei auf NCSA-kompatiblen Webservern wie Apache, in der verzeichnisbezogene Regeln aufgestellt werden können.

Beispielsweise kann man darüber ein Verzeichnis oder einzelne Dateien durch HTTP-Authentifizierung vor unberechtigten Zugriffen schützen. Auch Fehlerseiten oder Weiterleitungen innerhalb des Servers (siehe Rewrite-Engine) lassen sich darin festlegen, ohne dass der Server neu gestartet werden muss: Änderungen in der .htaccess-Datei treten ohne Weiteres sofort in Kraft, weil die Datei bei jeder Anfrage an den Webserver ausgewertet wird. Bestimmungen in einer .htaccess wirken wie Directory-Abschnitte in zentralen Konfigurationsdateien wie einer httpd.conf. Sie gelten nur für das Verzeichnis, in dem die .htaccess gespeichert ist, und in allen seinen Unterverzeichnissen; können aber in den Unterverzeichnissen überschrieben werden.

Einsatzmöglichkeiten

Zugriffsschutz

Soll der Zugriff auf ein Verzeichnis durch die Abfrage von Login-Daten geschützt werden (hier /var/www/html), wird in diesem Verzeichnis eine .htaccess-Datei mit folgendem Inhalt angelegt.

 AuthType Basic
 AuthName "Titel des Passwortschutzes"
 AuthUserFile /var/www/html/.htpasswd
 Require valid-user

Dabei verweist AuthUserFile auf eine Datei, die Benutzernamen und Passwort in der Form Benutzername:Hash enthält. Dieser Inhalt kann beispielsweise mit dem Tool htpasswd oder mit einem Online-Generator erzeugt werden.

 $ htpasswd -nb derName dasPasswort
 derName:$apr1$m0OaZVp0$9OHApAf65z24vNUZts8Zz1

Dabei stehen die Hashfunktionen MD5, bcrypt, crypt und SHA zur Auswahl und manchmal werden an das Passwort zufällige Zeichen angehängt – Salt genannt (engl. für Salz) – bevor der Hashwert berechnet wird, wodurch auch identischen Passwörtern unterschiedliche Passwort-Hashwerte zugeordnet werden.

Request-Umleitung

Wenn auf dem Webserver ein Modul installiert ist, das eine URL abändern kann, dann können in der .htaccess-Datei Umleitungen definiert werden.

Das folgende Beispiel besagt in Zeile 1: „Wenn www.example.com nicht in der Anfrage vorkommt, …“ und in Zeile 2: „… dann leite weiter nach http://www.example.com.“

  1.  RewriteCond %{HTTP_HOST} !^www.example.com$ [NC]
  2.  RewriteRule ^(.*)$ http://www.example.com/$1 [L,R=301]

Weblinks


Kategorien: Apache-Projekt

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/.htaccess (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.