İnegölspor - LinkFang.de





İnegölspor


Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
İnegölspor
Voller Name İnegöl Spor Kulübü
Ort İnegöl
Gegründet 1954 bzw. 1984
Vereinsfarben bordeauxrot-weiß
Stadion İnegöl Şehir Stadı
Plätze 4975
Präsident Eşref Güç
Trainer Şaban Yıldırım
Liga TFF 2. Lig
2013/14 7. Platz

İnegölspor ist ein türkischer Fußballverein aus der Kreisstadt İnegöl, welche in der Provinz Bursa liegt. Die Mannschaft spielt aktuell in der drittklassigen TFF 2. Lig. Die Vereinsfarben sind Bordeauxrot mit Weiß. Der Verein ist nach Bursaspor die erfolgreichste Mannschaft der Provinz Bursa. Obwohl man nie gemeinsam in einer Liga gespielt hat, pflegen die Fans von İnegölspor aufgrund der Unabhängigkeitsforderung der Stadt İnegöl eine lange Rivalität gegen Bursaspor. Obwohl der Verein als Gründungsjahr 1954 in seinem Logo angibt, wurde er in seiner heutigen Form erst im Jahre 1984 gegründet.

Geschichte

Der Verein wurde 1954 unter dem Namen İnegöl İdman Yurdu Spor Kulübü (kurz İnegöl İdman Yurdu SK oder nur İnegöl İdman Yurdu) gegründet. 1984 kamen die lokalen Notabeln der Stadt İnegöl zusammen und forderten eine wettbewerbsfähigen Fußballverein. Die Forderung hat Zuspruch und so fusionieren die drei Vereine İnegöl İdman Yurdu, Demir Spor Kulübü und İnegöl Spor Kulübü zu dem heutigen Verein İnegölspor. Der Verein nahm im Sommer 1984 an der wieder eingeführten drittklassigen TFF 2. Lig. Erster Präsident des Vereins wurde Hasan Bilge. Bereits im ersten Jahr gelang dem Verein die Meisterschaft der TFF 2. Lig und damit der Aufstieg in die zweitklassige TFF 1. Lig. Hier spielte man acht Jahre lang und stieg im Sommer 1993 wieder in die TFF 2. Lig. Nachdem 1996 wieder der Aufstieg gelang verpasste man sofort den Klassenerhalt und spielte anschließend bis zum Sommer 2008 in der TFF 2. Lig, bevor man in die viertklassige TFF 3. Lig abstieg. Nach vier Jahren in der 3. Lig gelang dem Team zum Sommer 2012 die Meisterschaft der TFF 3. Lig und damit der Aufstieg in die TFF 2. Lig.

Erfolge

Einer der erfolgreichsten Spielzeit der Vereinsgeschichte war die Saison 2004/05, in der die Mannschaft in der 2-B Liga (heute TFF 2. Lig) um den Aufstieg in die Bank Asya 1. Lig kämpfte und es schaffte, sich bis zur Play-off-Runde der Gruppenphase zu qualifizieren. Doch in der Extra-Play Phase schied die Mannschaft nach Elfmeterschießen gegen Boluspor aus. In derselben Saison zeigte sich İnegölspor auch im Länderpokal Fortis Türkiye Kupası.

1984/85, 1996/97
2011/12

Ligazugehörigkeit

  • 2. Liga : 1985–1993, 1996–1997
  • 3. Liga : 1984–1985, 1993–1996, 1997–2008, seit 2012
  • 4. Liga : 2008–12

Ehemalige bekannte Spieler

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/İnegölspor (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.