Ösel (Berg) - LinkFang.de





Ösel (Berg)


Ösel

Blick von Westen

Höhe 156 m
Lage Niedersachsen
Gebirge Ostbraunschweigisches Hügelland
 
Gestein Kalkstein

Der Ösel ist eine 156 Meter hohe Erhebung südöstlich von Wolfenbüttel in Niedersachsen.

Geographie

Der Hügel, welcher als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen ist, ist auf knapp zwei Kilometer Länge und einem Kilometer Breite von ausgedehnten Rasenflächen überzogen. Dieser Magerrasen repräsentiert ein historisches Landschaftsbild, wie es einst für weite Teile des Ostbraunschweigischen Hügellands charakteristisch war. Geringer Baumbestand bedeckt lediglich den östlichen Abhang, während Sträucher und Gebüsche die Ränder der ehemaligen Kalkbrüche säumen. Der Ösel liegt im Gebiet der Gemeinde Denkte. In der Umgebung finden sich zwei Höhenzüge. Die Asse liegt rund drei Kilometer nordöstlich, der Oderwald etwa vier Kilometer westlich.

Der Ösel wird als eigener Unter-Naturraum des Ostbraunschweigischen Hügellands mit der Kennziffer 512.04 geführt.

Geologie und Geschichte

Entstanden ist der Ösel durch Halokinese. Die zum Teil fossilienreichen Gesteinsschichten liegen nicht waagerecht übereinander, sie sind steilgestellt und fallen nach Osten hin ab. Dies wird in den zahlreichen verlassenen Steinbrüchen deutlich, durch die das Gebiet zernagt ist. Vor allem Rogenstein, Wellen- und Trochitenkalk aus der Triaszeit wurden hier abgebaut. Herzog Bernhard gestattete im Jahre 1425 „den Bürgern der Stadt Braunschweig, auf dem Ösel Steine zu brechen und Kalk zu brennen“. Der Transport wurde auf Altenau und Oker mit Kähnen durchgeführt. Vom Ösel stammt ein erheblicher Teil der am Ende des 16. Jahrhunderts zum Bau der Festung Wolfenbüttel benötigten Steine. 1575 erstellte Herzog Julius für die Steinbrüche von Elm (Elmkalkstein), Asse und Ösel ein „Instrumentenbuch“ mit den für jede „Steinkuhle“ notwendigen Geräten. Seit den 1980er Jahren hat der BUND die Pflege des Landschaftsschutzgebiets übernommen.

Flora und Fauna

Durch die Schafhaltung bis in die 1950er Jahre und seit den 1990er Jahren hat sich hier ein artenreicher Magerrasen erhalten. Die Gelbe Spargelerbse (Tetragonolobus maritimus) hat hier einen von zwei Standorten in Niedersachsen. Auch der Dänische Tragant (Astragalus danicus), die Ästige Graslilie (Anthericum ramosum) und die Karthäuser-Nelke (Dianthus carthusianorum) kommen hier vor. Typisch sind Wolfsmilchgewächse, auf denen ab Anfang Juli Wolfsmilchschwärmer im Raupenstadium anzufinden sind. Zur Fauna gehören Grauammern, Zauneidechsen und Schwalbenschwänze.

Sonstiges

Der Ösel ein beliebter Treffpunkt für Betreiber von Modellsegelflugzeugen und für Funkamateure.

Weblinks

 Commons: Ösel (Berg)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ösel (Berg) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.