Édouard d’Anglemont - LinkFang.de





Édouard d’Anglemont


Édouard d’Anglemont (* 28. Dezember 1798 in Pont-Audemer, Dépt. Eure (Département); † 22. April 1876 in Paris) war ein französischer Dichter der romantischen Schule.

Leben

D’Anglemont war der Sohn des Commissaire de la marine H. d’Anglemont; sein Großvater war der Leiter der Marineverwaltung von Dunkerque, Dépt. Nord (Département). Nach Absolvierung seiner Schulzeit bekam d’Anglemont ebenfalls eine Anstellung in der Verwaltung der Marine.

Rezeption

1825 konnte d’Anglemont mit seiner AnthologieOdes légitimistes“ erfolgreich debütieren. Nach einigen nicht so erfolgreichen Werken wurden seine „Pèlerinages“ wieder sehr begeistert von Publikum und Literaturkritik aufgenommen. Es handelte sich dabei um sehr stimmungsvolle Beschreibungen von Chantilly, Schloss Pau, Schloss Chenonceaux, Amphitheater von Nîmes, Fontaine-de-Vaucluse und der Basilika Saint-Denis.

Werke (Auswahl)

Lyrik
  • Amours de France. Pélicier, Paris 1841.
  • Nouveau chant français. Paris 1823.
  • Louis XVIII. Ode. Paris 1824.
  • Odes légitimistes. Blosse, Paris 1825.
  • Berthe et Robert. Poème en quatre chants. Paris 1827.
  • Roses de Noël. Dentu, Paris 860.
Sachbücher
Theaterstücke
Werkausgabe
  • Les pastels dramatiques. Paris 1869.

Literatur

  • Germain Sarrut: Biographie d’Édouard-Hubert-Scipion d’Anglemont. Paris 1847 (Soderdr. aus „Biographie des hommes du jour“).

Einzelnachweise

  1. Uraufführung, Théâtre National de l’Odéon, Paris, 16. Dezember 1826.
  2. Uraufführung, Théâtre de l’Ambigu-Comique, Paris, 27. Dezember 1831.
  3. Uraufführung, Théâtre de l’Odeon, Paris, 7. September 1827.

Weblinks

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888 bis 1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Édouard d’Anglemont (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.