Äquator - LinkFang.de





Äquator


Der Äquator der Erde ist der auf ihrer Oberfläche angenommene Großkreis, auf dessen Ebene (die Äquatorebene) die Erdachse senkrecht steht.[1] Die Erdoberfläche wird vom Äquator in eine Nord- und eine Südhälfte unterteilt, woher der lat. Name „Gleichmacher“ (alt dt. „Gleicher“) stammt. Er ist Bezugskreis für die parallelen Kleinkreise, die zur Bemaßung der Erde in Nord-Süd-Richtung mit Hilfe von Breitenkreisen verwendet werden. Er selbst hat die geographische Breite 0°.

Der Schnitt der Äquatorebene der Erde mit der um die Erde gedachten Himmelskugel ist der Himmelsäquator.

In der Geometrie wird der Begriff Äquator allgemein auf die Kugel in Verbindung mit einer durch ihren Mittelpunkt festgelegten Achse angewendet.

Erdäquator

Länge und Durchmesser des Äquators

Der Umfang des Äquatorkreises beträgt 40.075,017 Kilometer (WGS 84). Die Erde hat in der Kreisebene des Äquators einen mittleren Durchmesser von 12.756,274 Kilometern.

Die Länge einer Seemeile (abgekürzt sm; engl. nautical mile, NM) war ursprünglich der Äquatorbogen über eine Bogenminute und betrug 1,853 Kilometer bezogen auf einen mittleren Erd-Radius von 6.370 Kilometern.

Staaten, Inseln und Städte am Äquator

Der Erdäquator durchquert die Kontinente Afrika, Asien (Indonesien) und Amerika (Südamerika) und die Haupt-Ozeane und erreicht an der Südflanke des Vulkans Cayambe in Ecuador auf über 4.500 m seinen höchsten Punkt. Aufgrund des Gletscherrückgangs ist der Punkt seit zirka 2006 eisfrei – zuvor war er als einziger Ort auf dem Äquator ganzjährig schneebedeckt.
Durchquerte kontinentale Staaten sind:

Inselstaaten, von denen eine oder mehrere Inseln auf dem Äquator liegen, sind:

Inselstaaten mit Inseln beidseits des Äquators sind die Malediven im Indischen Ozean und im Pazifischen Ozean Mikronesien und einige weitere Inselgruppen.

Annähernd auf dem Äquator liegen die Hauptstädte:

Direkt durchquert vom Äquator werden:

Wegen der leichten periodischen Bewegungen der Erdachse kann der momentane Äquator an einem Ort bis zu ca. 10 Meter vom mittleren Äquator entfernt sein.

Deutschland ist vom Äquator 47,4° bis 55,0° (etwa 5.300 bis 6.100 km) entfernt, Österreich 46,4° bis 49,1°, die Schweiz 45,8° bis 47,8° und Südtirol 46,2° bis 47,1°.

Äquator in Namen von Staaten und Provinzen

Zwei Staaten nehmen in ihrem Namen Bezug auf den Äquator: Ecuador und Äquatorialguinea.

Nach 1801 gab es in Südamerika kurzzeitig France Equatorial (Äquatorialfrankreich, Süderweiterung Französisch-Guayanas), bis 1958 gab es auch die Kolonie Französisch-Äquatorialafrika

Äquatoria wurde mehrfach in der Geschichte als Provinz- bzw. Bundesland-Bezeichnung einer Region im heutigen Südsudan verwendet. Derzeit tragen drei Bundesländer des Südsudan Equatoria im Namen (Central Equatoria, Eastern Equatoria und Western Equatoria).

Équateur ist bis heute der Name einer Provinz im Kongo.

Klima am Äquator

Beidseits des Äquators befindet sich die Klimazone der Tropen. Durch den während des ganzen Jahres hohen Sonnenstand am Äquator ist die Einstrahlung hoch und nahezu gleich bleibend. Die Folgen sind eine nahezu konstant bleibende Wolkenbildung und ein entsprechend konstantes Niederschlagsniveau.[2] Charakteristisch für das sogenannte Äquatorialklima ist eine das Jahr über anhaltende Milde; Jahreszeiten wie Sommer oder Winter z. B. in europäischen Maßstäben treten nicht ein. Allerdings können in Hochgebirgsnähe Föhn­winde auf der Leeseite für längere Trockenzeiten sorgen.

Sonstiges

Neben dem geographischen Äquator gibt es den durch die Erdmagnetpole bestimmten magnetischen Äquator und den klimatologischen Wärmeäquator.

Ein in der Seefahrt übliches Ritual beim erstmaligen Überqueren des Äquators ist die Äquatortaufe.

„Äquatorwanderung“

Im Verlauf geologischer Zeiträume ändert sich die Raumlage des Erdkörpers relativ zu seiner Rotationsachse. Dadurch „wandern“ die geographischen Pole an der Erdoberfläche und mit ihnen die Äquatorebene und somit der Erdäquator. Zwei große Polwanderungen um mehr als 50° hin und zurück haben sich wahrscheinlich vor etwa 800 Millionen Jahren ereignet.[3]

Himmelsäquator

Der Himmelsäquator ist der Großkreis auf der gedachten Himmelskugel, auf dem sie von der Ebene des Erdäquators geschnitten wird. Anders ausgedrückt: Wenn man in den Mittelpunkt einer gläsernen Erdkugel eine Glühlampe stellen würde, ist der Himmelsäquator gerade die Projektion des Erdäquators an die scheinbare Himmelskugel. Er teilt die Himmelskugel in eine Nord- und eine Südhälfte.

Da die Erdachse gegenüber der Ebene des Sonnensystems geneigt ist, schneidet der Himmelsäquator die Ekliptik – die scheinbare Ebene der Umlaufbahn der Sonne um die Erde – derzeit (Stand 16. November 2014) unter einem Winkel von 23,43° (Schiefe der Ekliptik). Die beiden Schnittpunkte werden als Frühlingspunkt bzw. Herbstpunkt bezeichnet, da sich in ihnen die Projektion der Sonne an die scheinbare Himmelskugel zu den Tag-und-Nacht-Gleichen im Frühling bzw. Herbst befindet.

Orte auf dem Himmelsäquator haben im äquatorialen Koordinatensystem die Deklination 0°, eine Poldistanz von 90°, ihre Rektaszension wird ausgehend vom Frühlingspunkt gemessen.

Da die Erdachse eine Präzessionsbewegung ausführt, ändert sich im Laufe der Zeit auch die Lage des Himmelsäquators und mit ihm die Richtung des Frühlingspunkts im Raum.

Äquator im übertragenen Sinn

Der Ausdruck Äquator steht oft scherzhaft für eine (imaginäre) Grenzlinie. So bezeichnet

  • der Weißwurstäquator die Grenze zwischen (Alt)Bayern und dem restlichen, nördlichen Deutschland, inklusive Franken, obwohl dieses auch zum Freistaat Bayern gehört,
  • der Ofenäquator eine Grenze in China, nördlich derer im Winter geheizt wird (etwa auf Höhe von Shanghai),
  • der Aldi-Äquator die Grenze zwischen den deutschen Gebieten, in denen die Lebensmittelketten Aldi-Nord bzw. Aldi-Süd verbreitet sind
  • und der Bieräquator die Grenze zwischen zwei Regionen, in denen jeweils eine bestimmte Biersorte bevorzugt getrunken wird (beispielsweise Kölsch in der Region um Köln und Altbier in der nördlich angrenzenden Region um Düsseldorf).

Literatur

Weblinks

 Wiktionary: Äquator – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: Äquator  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Dass die Erde wegen ihrer Berge und Täler und auch über den Ozeanen nicht genau eine Kugel und somit ihr Äquator nicht genau ein Kreis ist, wird vernachlässigt. Davon abgesehen ist die Erde ein deutlich an den Polen abgeplattetes Rotationsellipsoid.
  2. Das Äquatorialklima. www.klima-der-erde.de (private Website)
  3. Adam C. Maloof, Galen P. Halverson, Joseph L. Kirschvink, Daniel P. Schrag, Benjamin P. Weiss, Paul F. Hoffman: Combined paleomagnetic, isotopic, and stratigraphic evidence for true polar wander from the Neoproterozoic Akademikerbreen Group, Svalbard, Norway. Geological Society of America Bulletin. Bd. 188, Nr. 9–10, 2006, S. 1099–2014, doi:10.1130/B25892.1 (alternativer Volltextzugriff: Princeton University ).

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Äquator (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.