À-la-carte-Kartenspielpreis - LinkFang.de





À-la-carte-Kartenspielpreis


Der À-la-carte-Kartenspielpreis wird von der Fachzeitschrift Fairplay für das beste Kartenspiel eines Jahres verliehen. Eine etwa 35-köpfige Expertenjury entscheidet über die Preisträger. Wählbar sind die Kartenspiele des aktuellen Jahrgangs, der jeweils von Mitte des Vorjahres bis zur Mitte des aktuellen Jahres reicht. Der undotierte Preis wird auf den Internationalen Spieltagen in der Messe Essen übergeben.

Preisträger

Bestes Kartenspiel 1991

  1. Res Publica (Reiner Knizia, Hexagames) (aktuelle Neuauflage bei Queen Games)
  2. Die Bosse (Sid Sackson, F.X. Schmid)
  3. Tutti Frutti (Amigo)

Bestes Kartenspiel 1992

  1. Pirat (Reiner Knizia, Amigo) (aktuelle Neuauflage als Korsar bei Nürnberger)
  2. Das Super-Blatt (Sid Sackson, F.X. Schmid) [1]
  3. Tichu (Urs Hostettler, Fata Morgana/Abacusspiele)

Bestes Kartenspiel 1993

  1. Sticheln (Klaus Palesch, Amigo)
  2. Attacke (Reiner Knizia, F.X. Schmid)
  3. En Garde (Reiner Knizia, Abacusspiele)

Bestes Kartenspiel 1994

  1. 6 nimmt! (Wolfgang Kramer, Amigo)
  2. Was sticht? (Karl-Heinz Schmiel, Moskito)
  3. Sherlock Holmes (Dave Wyman, Schmidt Spiele)

Bestes Kartenspiel 1995

  1. Magic: The Gathering (Garfield u.a., Wizards of the Coast)
  2. Hattrick (Klaus Palesch, Amigo) (aktuelle Neuauflage zusammen mit Sticheln)
  3. High Society (Reiner Knizia, Ravensburger) (aktuelle Neuauflage als Einfach tierisch bei Amigo)

Bestes Kartenspiel 1996

  1. (Doris Matthäus/Frank Nestel, Doris & Frank)
  2. Reibach & Co (Alan R. Moon/Peter Gehrmann, F.X. Schmid)
  3. Speed (Reinhard Staupe, Adlung)

Bestes Kartenspiel 1997

  1. Bohnanza (Uwe Rosenberg, Amigo)
  2. Die Siedler von Catan – Das Kartenspiel (Klaus Teuber, Kosmos)
  3. Showmanager (Dirk Henn, Queen Games) (aktuelle Neuauflage als Atlantic Star)

Bestes Kartenspiel 1998

  1. Caesar & Cleopatra (Wolfgang Lüdtke, Kosmos)
  2. David & Goliath (Reinhard Staupe, Berliner Spielkarten)
  3. Canyon (Frederick A. Herschler, Abacusspiele)

Bestes Kartenspiel 1999

  1. Verräter (Marcel-André Casasola Merkle, Adlung)
  2. Mamma Mia! (Uwe Rosenberg, Abacusspiele)
  3. Anno Domini (Urs Hostettler, Fata Morgana/Abacusspiele)

Bestes Kartenspiel 2000

  1. Ohne Furcht und Adel (Bruno Faidutti, Hans im Glück)
  2. Zoff im Zoo (Doris Matthäus/Frank Nestel, Doris & Frank)
  3. Formel Fun (Terry Goodchild, Franjos)

Bestes Kartenspiel 2001

  1. Meuterer (Marcel-André Casasola Merkle, Adlung)
  2. Babel (Uwe Rosenberg/Hagen Dorgathen, Kosmos)
  3. Land unter (Stefan Dorra, Berliner Spielkarten) (aktuelle Neuauflage bei Amigo)

Bestes Kartenspiel 2002

  1. Vom Kap bis Kairo (Günter Burkhardt, Adlung)
  2. Fracht Express (James Kyle, Franjos)
  3. Alles im Eimer (Stefan Dorra, Kosmos)

Bestes Kartenspiel 2003

  1. Coloretto (Michael Schacht, Abacusspiele)
  2. Edel, Stein & Reich (Reinhard Staupe, Alea)
  3. Europa-Tour (Alan R. Moon/Aaron Weissblum, Schmidt Spiele)

Bestes Kartenspiel 2004

  1. San Juan (Andreas Seyfarth, Alea)
  2. Sankt Petersburg (Michael Tummelhofer, Hans im Glück)
  3. Kakerlakenpoker (Jacques Zeimet, Drei Magier)

Bestes Kartenspiel 2005

  1. Jambo (Rüdiger Dorn, Kosmos)
  2. Geschenkt … ist noch zu teuer! (Thorsten Gimmler, Amigo)
  3. Wie ich die Welt sehe (Urs Hostettler, Fata Morgana/Abacusspiele)

Bestes Kartenspiel 2006

  1. Ausgerechnet Buxtehude (Bernhard Lach/Uwe Rapp, HUCH & friends)
  2. Marquis (Frank Czarnetzki/Martin Götz, Ludo Art)
  3. Nottingham (Uwe Rosenberg, Abacusspiele)

Bestes Kartenspiel 2007

  1. Caylus Magna Carta (William Attia, Ystari/HUCH & friends)
  2. Zeitalter der Entdeckungen (Alfred Viktor Schulz, Phalanx Games)
  3. Vor dem Wind (Torsten Landsvogt, Phalanx Games)

Bestes Kartenspiel 2008

  1. Race for the Galaxy (Tom Lehmann, Abacusspiele)
  2. Wie verhext! (Andreas Pelikan, Alea)
  3. Filou (Friedemann Friese, 2F-Spiele)

Bestes Kartenspiel 2009

  1. Dominion (Donald X. Vaccarino, Hans im Glück)
  2. Byzanz (Emanuele Ornella, Amigo)
  3. DominionDie Intrige (Donald X. Vaccarino, Hans im Glück)

Bestes Kartenspiel 2010

  1. Jaipur (Sébastien Pauchon, GameWorks)
  2. R-Öko (Susumu Kawasaki, Amigo)
  3. 11 nimmt! (Wolfgang Kramer, Amigo)

Bestes Kartenspiel 2011

  1. 7 Wonders (Antoine Bauza, Repos Productions)
  2. Stich-Meister (Friedemann Friese, Amigo)
  3. 1655 – Habemus papam (Christoph Bauer, DDD Verlag)

Bestes Kartenspiel 2012

  1. Targi (Andreas Steiger, Kosmos)
  2. Ruhm für Rom (Carl Chudyk, Lookout Games)
  3. Rapa Nui (Klaus-Jürgen Wrede, Kosmos)

Bestes Kartenspiel 2013

  1. Hanabi (Antoine Bauza, Abacusspiele)
  2. Augustus (Paolo Mori, Hurrican)
  3. Love Letter (Seiji Kanai, AEG)

Bestes Kartenspiel 2014

  1. Abluxxen (Wolfgang Kramer/Michael Kiesling, Ravensburger)
  2. Love Letter (Seiji Kanai, Pegasus Spiele)
  3. UGO! (Ronald Hoekstra/Thomas Jansen/Patrick Zuidhof, Playthisone)

Bestes Kartenspiel 2015

  1. Machi Koro (Masao Suganuma, Franckh-Kosmos)
  2. The Game (Steffen Benndorf, NSV)
  3. Beasty Bar (Stefan Kloß, Zoch Verlag)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Das Super-Blatt bei Reduxo

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/À-la-carte-Kartenspielpreis (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.